Sekundarstufen I und II – Gesamtschule der Stadt Paderborn

Tel. 0 52 51 - 1 66 90 | E-Mail: ge-friedrichspee@paderborn.de
Inhalt

Pressespiegel

Unsere Schule in den Medien

Paderborner Bienenwachs für Bartholomäus-Glocke

Wenn künftig die Glocke in der Bartholomäuskapelle erklingt, dann hat die Bienen-AG der Friedrich-Spee-Gesamtschule daran mitgewirkt.

4,5 Kilo: Heimische Imker beteiligen sich am Entstehungsprozess der ersten Glocke in der Kapelle neben dem Dom.Wer den Fortschritt miterleben will, der muss nur in den Garten des Abdinghofklosters gehen.

Paderborn. Wenn künftig die Glocke in der Bartholomäuskapelle erklingt, dann haben Imker aus dem Raum Paderborn daran ihren Anteil: Aus ihrem reinen Bienenwachs wird das Glockenmodell hergestellt, wie der Paderborner Domimker Thomas Rikus in einer Presseinformation schreibt.

Bereits 1.000 Jahre alt ist die Kapelle direkt neben dem Dom - doch bis heute hat sie keine eigene Glocke. Das wird sich ändern. In den nächsten Wochen wird Bastian Asmus eine Glocke in mittelalterlicher Tradition handwerklich herzustellen. Für das Glockenmodellübergaben die Imker am Wochenende im Garten des ehemaligen Abdinghofklosters 4,5 Kilo reines Bienenwachs.

Den Startschuss zu dieser Aktion hatte Bürgermeister Michael Dreier gegeben. Dreier als passionierter Hobbyimker und Mitglied des Salzkottener Imkervereins hatte zur Eröffnung der Lebendigen Dombauhütte dem Glockenbauer Asmus seine spontane Zusage gegeben, das für die Herstellung der Glocke notwendige Bienenwachs zu organisieren. Bienenwachs sei das optimale Material zur Modellierung einer Glocke, und das bereits seit hunderten Jahren.

Nach wenigen Telefonaten sei klar gewesen, dass die Imkervereine Paderborn und Salzkotten sowie die Bienen-AG der Friedrich-Spee-Gesamtschule das erforderliche Wachs zur Verfügung stellen würden, Domimker Rikus organisierte die Übergabe.

Glockenbauer Asmus wird nun mit dem Wachs die eigentliche Glockenform über den bereits erstellten Glockenkern modellieren. Nach Fertigstellung der Glocke wird diese dann ihren Platz in der Bartholomäuskapelle finden. Die 1017 erbaute Kapelle gilt als älteste bekannte Hallenkirche nördlich der Alpen.

Domprobst Monsignore Göbel sei laut Presseinformation erfreut, dass in wenigen Wochen eine kleine Glocke das Bauwerk ergänze. Und er lobte das Engagement aller Beteiligter. Unter anderem werden die Schützen der Maspern-Kompanie in Kürze beim Brand der Glocke über drei Tage und Nächte die erforderliche Brandwache stellen. Der eigentliche Glockenguss findet voraussichtlich am Libori-Samstag statt. Die Herstellung der Glocke kann täglich im Garten des Abdinghofklosters besichtigt werden.

© 2018 Neue Westfälische, 15 - Paderborn (Kreis), Montag 02. Juli 2018

Pressespiegel
Gesamtschule Friedrich Spee – eine Schule für alle Talente!

Gesamtschule Sekundarstufe I und II

  • Hauptschulabschluss nach Jahrgang 9
  • Realschulabschluss nach Jahrgang 10
  • Fachhochschulreife (schulischer Teil) nach Jahrgang 12
  • Allgemeine Hochschulreife nach Jahrgang 13
  • Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch
  • Förderprojekte | Inklusion
  • Begabtenförderung

Das sind wir:

  • Umfangreiches AG-Angebot
  • Bio-Essen, Buffet
  • Schüleraustausch
  • Schul-Projekte
  • Wettbewerbe

Kontakt:

Friedrich-Spee-Gesamtschule Paderborn
Weißdornweg 6
33100 Paderborn

Tel.: 05251-16690
E-Mail: ge-friedrichspee@paderborn.de

Datenschutz Impressum